Mit Herz und Haus ‒ Sehtests für Kinder

Auch Erwachsene kennen Ihn: Den Sehtest. Allerdings ist der Standard-Sehtest mit Buchstaben natürlich für (Klein-)kinder schwerer zu bewältigen. Doch keine Sorge: Es gibt auch zahlreiche Varianten, wie die Sehleistung bei Kindern im Vorschulalter spielerisch und kindgerecht getestet werden kann. Wir stellen einige von Ihnen vor.

Besucht man einen Augenarzt oder Optiker, damit dieser die Sehleistung überprüft, so ist dessen erste Untersuchungsmethode hierfür der Sehtest. Für diesen wurden spezielle Tafeln entwickelt, auf denen Buchstaben in immer kleiner werdenden Reihen abgebildet sind. Der Arzt fordert den Patienten auf, diese Buchstaben vorzulesen. Für Kleinkinder ist dieser Sehtest natürlich noch nicht gut geeignet.

Auch bei Kleinkindern müssen Sehtests durchgeführt werden

Aber selbstverständlich müssen auch Kinder im Vorschulalter getestet werden. Denn je zeitiger Fehlsichtigkeiten aufgedeckt werden, desto besser lassen sie sich meist behandeln. Wie wir in einem früheren Beitrag schon beschrieben haben: Allerspätestens beim Kindergartenstart sollten Kinder auch einem Augenarzt vorgestellt werden . Sehfehler wie eine Kurz- oder Weitsichtigkeit, eine Hornhautverkrümmung oder ein Schielen (Strabismus) können häufig vom Augenarzt zuverlässiger diagnostiziert werden als es bei den Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt möglich ist. Außerdem können Kleinkinder in diesem Alter Probleme beim Sehen häufig noch nicht alleine mitteilen und nicht alle Sehprobleme sind für Eltern sichtbar. Mit frühzeitiger und regelmäßiger Vorsorge lässt sich daher die Gefahr für Folgeerkrankungen, wie zum Beispiel einer Amblyopie, mindern.

Für jüngere Kinder gibt es auch alternative Sehtests ohne Buchstaben.Schulkind beim Sehtest

Es gibt verschiedene Sehtests für Kinder

Da Kinder im Vorschulalter jedoch häufig die Buchstaben und deren Namen nicht kennen, wird für sie ein anderer Test bereitgehalten, der statt Buchstaben Symbole zeigt. Dieser ist auch nicht so anfällig gegen Schummelversuche, bei denen das Kind durch Raten und Schätzen die Buchstaben identifiziert. Die von dem renommiertern Augenarzt und Strabologen Herbert Kaufmann empfohlenen Sehtests für Kinder sind deshalb der C-Test, der H-Test und der Lea-Test.

 Der C-Test

Dies ist der berühmteste und wahrscheinlich noch verbreitetste Test. Auf der Tafel sind statt Buchstaben sogenannte Landolt-Ringe abgebildet. Diese Ringe haben an einer Stelle einen Spalt und sehen daher aus wie ein C. Das Kind soll nun sagen, ob der Spalt oben, unten, rechts oder links ist.

Der H-Test

Dieser Test wurde von Hohmann und Haase entwickelt. Er zeigt zum Beispiel Vierecke, Kreise und Kreuze. Dieser Test wird jetzt schon mit einer spielerischen Apparatur durchgeführt, bei denen das Kind Tasten drücken kann, die jene Symbole enthalten. Geräusche und Töne fügen dem Test eine spielerische Komponente hinzu.

Lea-Test

Auch hier sehen wir wieder Symbole. Ein Herz, ein Haus, einen Apfel und ein Viereck. Diese sind ebenfalls nur als Umriss mit einer Normliniendicke abgebildet. Dieser Test wird sehr gern eingesetzt, weil die Symbole am kindgerechtesten sind.

Ergebnis des Sehtests

Die jeweiligen Sehtests gelten dann als bestanden, wenn das Kind 60% der in der Reihe gezeigten Symbole richtig gelesen hat. Allerdings muss der Augenarzt bereits in der ersten Reihe, in der dieser Wert unterschritten ist, den Test beenden. In der nächsten Zeile ist das Kind bereits gezwungen, alle Symbole nur noch zu erraten, weil es sie nicht mehr erkennt. Hier kann der bloße Zufall mitspielen und das Kind bei der Benennung der Symbole richtig liegen.

Am besten ist, Sie verlassen sich hierbei völlig auf den Augenarzt oder dessen Orthoptistin. Diese wissen, wie man das Kind bei solchen Tests motivieren kann und wie man ihnen die Angst nimmt, selbst wenn es noch sehr jung ist.

Auf jeden Fall gilt: Auch für Kinder gibt es schon geeignete Sehtests. Gehen Sie daher frühestmöglich mit Ihrem Kind zum Augenarzt und nutzen Sie die Vorsorgeuntersuchungen. Je zeitiger man Sehschwächen entdeckt, desto besser sind sie behandelbar.