Caterna in Ihrer Praxis

Die Behandlung eines Patienten beginnt mit der erforderlichen Eingangsuntersuchung und augenärztlichen Verordnung der Okklusions- und Online-Therapie.

Caterna bietet eine innovative Online-Therapie für Kinder mit Amblyopie. Beantragen Sie jetzt das kostenloses Praxis-Starter-Kit über unser Online Formular. Das Info-Kit stattet Sie unverbindlich mit allen wichtigen Informationen zu der Caterna Sehschulung aus.

Mit Ihrem Praxisaccount erhalten Sie Ihren persönlichen Online-Zugang zur Caterna Therapieplattform im Internet. Sobald Sie den Bestellschein an Caterna übermittelt haben, kann Ihr Patient zeitnah starten. Die Sehübungen werden in der Regel zu Hause durchgeführt.

Nach ca. 6 Wochen erfolgt eine Zwischenkontrolle und am Ende der Therapie (nach 12 Wochen) führen Sie die Abschlussuntersuchung durch.

Ihre Therapiebegleitung kann als IGeL Leistung abgerechnet werden.

Wie funktioniert die Caterna Sehschulung?

Die Caterna Sehschulung ist eine innovative Online-Therapie, die ergänzend zur Okklusion eingesetzt wird. Sie kann ausschließlich von Augenarztpraxen und kliniken verordnet werden und ist ein MPG- und CE-zertifiziertes Medizinprodukt, das für den EU-weiten Vertrieb zugelassen ist.

Die Online-Sehübungen werden täglich am heimischen Computer durchgeführt.

Das Kind übt im Rahmen einer 90-tägigen Therapie mit abgeklebtem Auge und Brille jeden Tag rund 30  bis 45 Minuten lang. Das Geheimnis des Erfolgs ist das spezielle Caterna Wellenmuster, das im Hintergrund spannender Online-Spiele zu sehen ist. Dieses driftende sinusoidale Wellenmuster auf dem Bildschirmhintergrund kann die Sehverarbeitung neurosensorisch beeinflussen. Das führt zu einer visuellen Stimulation des geschwächten Auges und zum Anstieg der Visuszeilen.

Der kleine Patient spielt am Computer verschiedene altersgerechte Online-Spiele, die die Aufmerksamkeit binden und Spaß machen. Die Online-Sehübungen motivieren die Kinder gleichzeitig für die Okklusion und erhöhen deshalb die Compliance. Die Caterna Therapie wird medizinisch fachkundig – gern auch online – begleitet.

Die Caterna Sehschulung ist bereits in über 350 Augenarztpraxen und -kliniken im Einsatz. Über 1.800 Behandlungen wurden erfolgreich durchgeführt.

Technische Voraussetzungen

in Ihrer Praxis

Die Caterna Sehschulung funktioniert auf jedem internetfähigen Computer oder Notebook webbasiert über das Internet. Es ist keine Installation zusätzlicher, kostspieliger Software erforderlich.

Mit einem internetfähigen Computer können Sie Ihren Patienten die Caterna Sehschulung ganz leicht live demonstrieren. Online verfolgen Sie den Übungsfortschritt und können Übungsprotokolle zur Übersicht ausdrucken.

Ein PC in der Praxis ist jedoch keine Voraussetzung. Der Patient übt zu Hause und kann die Protokolle zur nächsten Untersuchung mitbringen. Falls Sie sich die Übungsfortschritte Ihrer Patienten zuvor online anschauen möchten, können Sie sich mit Ihrem persönlichen Log-in an jedem internetfähigen Computer einloggen.

Caterna schreibt Sicherheit groß: Die Daten Ihrer Patienten und Ihrer Praxis sind nach den aktuellen Datenschutz-Richtlinien geschützt.

Klinische Studien zur Caterna Therapie

Bereits 1995 begann an der Technischen Universität Dresden eine Forschungsgruppe mit der Entwicklung einer computerunterstützten Sehschulung bei Amblyopie. Das innovative Verfahren wurde in zwei klinischen Studien untersucht und in den Folgejahren bis zur fertigen Praxisanwendung weiter entwickelt.

Hier mehr Erfahren

Was sagen Arztpraxen zur Caterna Therapie?

Seit 2012 haben wir ca. 150 Patienten mit der CaternaSehschulung behandelt und therapiert. Im Durchschnitt konnten wir bei den Kindern zwischen vier und zwölf Jahren einen Visusanstieg von 30 bis 50% verzeichnen, in ganz wenigen Ausnahmen waren es nur 10%, z. B. nach einer Katarakt-Operation. Auch bei Nystagmus oder exentrischer Fixation kann mit Caterna geschult werden, dann ist der Visusanstieg jedoch nicht so hoch. Aber auch bei Jugendlichen und Erwachsenen konnte mit der Caterna Sehschulung eine Visusverbesserung erzielt werden. Bei Epilepsie oder wenn der Visus geringer ist als 0,1 würden wir den Einsatz von Caterna nicht empfehlen.

Wir sind sehr froh, dass wir das Caterna Sehtraining zusätzlich zur Okklusion verschreiben können. In den meisten Fällen hatten die Kinder schon nach sechs Wochen einen guten Visusanstieg und waren umso mehr motiviert, mit den Sehübungen weiter zu machen.

Dr. med. Peter P. Kaupke, Facharzt für Augenheilkunde, Augenarztpraxis Blankenese

Ich behandle Kinder mit Sehschwäche seit ca. 2 Jahren mit der Sehschulung Caterna. Anfängliche Skepsis ist sehr schnell verflogen, da die erzielten Ergebnisse die Erwartung deutlich übertroffen haben. Dieses Programm ist eine sehr innovative, der Zeit entsprechende Therapie. Wenn üblicherweise nur eine sog. Okklusionstherapie (das Zukleben des besseren Auges, damit das schlechtere Auge sehen lernt) angewandt wird, ist die Kombination der Okklusion mit Caterna deutlich effektiver. Die Anwendung von Caterna brachte bei 80–90 % der Kinder eine deutliche Verbesserung des Sehvermögens binnen 3-4 Monaten. Die Caterna Sehschulung kann ca. vom 3. bis zum 11. Lebensjahr durchgeführt werden. Damit besteht die Möglichkeit, auch noch ältere Kinder, bei denen die Diagnose erst spät gestellt wurde, die Okklusion nicht den gewünschten Erfolg brachte, oder die Kinder für die Okklusion nach dem 6. Lebensjahr nicht mehr in Frage kommen, erfolgreich zu behandeln. Die Okklusionstherapie allein benötigt oft eine sehr lange Therapiezeit und ist sehr schwierig nach dem 6. Lebensjahr.

Die zeitgemäße Therapieform Caterna ist sehr leicht anwendbar, die Kinder spielen recht gern die im Programm angebotenen Spiele, im Hintergrund läuft das eigentliche, das Auge schulende Programm. Da die Anwendung des Programms zu Hause durchgeführt wird, ist die Zeiteinteilung frei und in den Tagesablauf der Familie zu integrieren. Feste Zeiten und Wege entfallen damit. Meine Erfahrungen zeigen, daß es wichtig ist, mindestens 90 Sitzungen in einem Zeitraum von ca. 4 Monaten zu absolvieren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Dr. med. Ingrid Wagner, Fachärztin für Augenheilkunde, Augenärztliche Praxen in Oranienburg und Templin

Das Problem der momentanen Therapie ist, dass man das gute Auge schwächt. Das Caterna Programm bringt einen ganz neuen innovativen Ansatz rein. Das hat den Vorteil, dass das schwachsichtige Auge aktiv trainiert und stimuliert wird. Ein weiterer Vorteil, ist das durch die höhere Therapieadhärenz mittels Videospielen die Eltern deutlich entlastet werden.

Prof. Dr. Kai Januschowski, FEBO, Augenklinik Sulzbach, Studienleiter